Landesverband Nordbayern
im Deutschen Bridge-Verband e.V.

Letzte Aktualisierung: 28.03.2021

BBO-Germany - Initiative des Deutschen Bridge-Verbandes e.V.

28.03.2021    Sie möchten Bridge spielen lernen?

UNTERRICHT in Bridge Base Online (kostenlos)

  • Wo ?
    Bei BBO auf "casual" - dann dort auf "Hauptbridgeclub" - "volle Tische" > dann dort den Tisch "DBV Lesson" suchen.
    Falls dies nicht klappt, nehmen Sie bitte "DBV lesson" in Ihr Profil als Freund auf und suchen mit Hilfe von "öffnen" den Tisch.

Information der Lehrenden: Pony Nehmert, Christian Fröhner, Nikolas Bausback und Harald Bletz per Klick  das DBV-Onlineangebot bei BBO (mit Termin-/Themenplan)

  • Dieses kostenlose Angebot ist nach wie vor offen für alle Interessierten, die live im Internet spielen und lernen wollen. Beim neuen, überarbeiteten Konzept werden jeweils zusammenhängende Kurse von je 12 Unterrichtseinheiten angeboten.
  • Zum Lernen und Nacharbeiten gibt es zeitgleich im Internet ausführliche Unterlagen: eine Kurzbeschreibung, Aufgaben und Lösungen, 8 besprochene Spiele und als Bonus jede Woche ein Turnier mit 24 kommentierten Händen.

BRIDGE-DOZENT

Der BBO-Unterricht des DBV hat mittlerweile eine mehrjährige Tradition und viele Anhänger. Im Januar 2019 hat Herr Christian Fröhner (DBV Bridge-Dozent) aus Wiesbaden die Durchführung des Unterrichts übernommen.

Ab 19.05.2020: Lizenz für BBO-Turnierleiter bei PAY-Turnieren können Clubvorstände für ihren Verein bei BBO-Germany beantragen. (siehe: Hilfe/ Punkt E)  ... mehr erfahren

REGELN für ONLINE-Bridgespiel

05.11.2020

Ein renitentes Auffordern an den Gegner doch schneller zu spielen, macht es a) nicht besser und ist b) eine eine Unhöflichkeit, die man bitte unterlassen sollte!

Vorgänge von respektlosen Unhöflichkeiten und/oder Beleidigungen können vom BBO-Team nur geahndet werden, wenn wir davon Kenntnis erlangen. Dazu können Sie einen "Screenshot" machen oder noch einfacher mit Ihrem Smartphone den Chat fotografieren und an unsere Kontaktadresse senden. Das BBO-Germany-Team geht solchen Vorwürfen nach und gegen Spieler, die häufiger gegen die Etikette verstoßen, wird eine Sperre ausgesprochen.
Betrugsfälle und schlechtes Benehmen häufen sich. BBO-Germany arbeitet jeden Tag daran, diese Spieler zu entdecken und zu sperren.
Eine Übersicht der seit April 2020 verhängten Sperren können Sie hier - ohne Namensnennung - einsehen!

Ab 12.04.2020: Die Teilnahme an DBV-Turnieren ist bei BBO-Germany nur noch für die in der DBV Datenbank
- mit ihrem BBO Namen und der E-Mail Adresse -
registrierten Spieler
  möglich. ... mehr erfahren


03.06.2020

Alert-Regeln BBO-Germany
... mehr erfahren bei Klick zu den Regeln bei BBO-Germany Turnieren. ..

> Jeder Spieler muss seine eigene Reizung alertieren und erklären - im Alertfeld daneben. (siehe Video: Alert BBO). Bei Fragen zur Reizung ist von beiden Spielern Auskunft zu erteilen.
(am besten per privat-chat )
> Es gibt keine Sofortauskünfte.

> Zu alertieren sind zusätzlich zu den alertpflichtigen Reizungen nach TO 2020:

  • Alle künstlichen und ungewöhnlichen Gebote oberhalb von 3SA (auch pass, Kontra und Rekontra)
  • 1SA-Eröffnungen, die von der Punktspanne  15-18 abweichen.
  • 1Treff-Eröffnungen, die weniger als 3 Karten sein können.
  • 2Treff- und 2Karo-Eröffnungen, die ungewöhnlich/ künstlich sind. (z.B.: 2T Precision, 2K Multi, 2Karo Weak-two Karo)
  • 2Coeur- und 2Pik-Eröffnungen, sofern sie kein Weak-two sind
  • Antworten auf 1SA-Eröffnungen, sofern sie von Stayman und Oberfarbentransfer abweichen.

LIZENZ für BBO-TL bei Bezahlturnieren

  • Vereine des  DBV (nicht als Privatperson) können eine Turnierleiter-Lizenz für Ihren Verein von BBO-Germany bekommen.
    Diese Lizenz für den Verein dürfen Sie NUR für PAY-TURNIERE benutzen!
  • BBO-Germany (DBV) wird das nicht kontrollieren können, aber die Plattform BBO kann es. Wenn damit auch „kostenfreie“ Turniere geleitet werden, ist es nicht auszuschliessen, dass die jeweilige Lizenz von BBO gelöscht wird.
    Klar sollte auch sein, dass der DBV hierfür keine Turnierleiter abstellt. Falls doch einer gewünscht wird, bitte BBO-Germany per Mail kontaktieren und man versucht zu helfen.
  • Eine Beantragung als sogenannter "virtueller Club" bitte ausschließlich nur durch ein Mitglied des Club-Vorstands mit Angabe der Clubnummer an diese Email senden: Michael Gromöller:  bridgefragen(at)gmx.de
  • HINWEIS: Zusammen mit dem Account erhält man die nötigen Informationen um Bezahl-Turniere einzurichten.
  • Interessant ist, dass für geringere Tischanzahlen auch Howell-Movements eingerichtet werden können.

.........................